Entstehung - die Geschichte vom organisierten Pokersport in Schleswig

Nachdem sich am 23. Januar 2007 unter Federführung von Volker Metzler der Verein Poker & People Flensburg gegründet hat, folgte schon recht bald die Organisation und Durchführung einer Vielzahl von Turnieren und Stadtmeisterschaften mit dem Ziel, diese relativ neue boomende Sportart in verschiedenen norddeutschen Städten zu etablieren.


Am Samstag, den 31.03.2007 fand dann im Saal des Restaurants Stampfmühle, das Gründungsturnier für den zukünftigen Verein Poker & People Schleswig statt. Die 7 Gründungsmitglieder trafen sich im Patio und hoben den Verein aus der Taufe. Gepokert wurde im Einzelwettkampf jeden Montag in den Schleswiger Keglerstuben und als Mannschaftsevent mit bis zu 11 befreundeten Mannschaften auf den halbjährlichen Schleswig-Holstein Cup.


Da das Platzangebot in den Keglerstuben nach einiger Zeit nicht mehr ausreichte, hat man sich entschieden in den Dorfkrug Hüsby zu ziehen. Am 14. Juni 2010 trafen sich 17 Pokerspieler im Dorfkrug Hüsby um sich vom Verein Poker & People loszusagen und den eigenständigen Verein „Pokerclub Schleswig e.V.“ zu gründen. Ziel des Vereins ist es, den Pokersport seriös zu vertreten und weiter voran zu bringen.


Mit dem Gewinn des Schleswig-Holstein Cup vom November 2011 und die Ausrichtung des SH Cups 2012 befinden wir uns auf einem guten Weg dazu. Nachdem es nach einer Odyssee nun auch gelungen ist, mit dem Vereinsheim des TSV Friedrichsberg-Busdorf eine adäquate Spielstätte zu finden, blicken die 40 Vereinsmitglieder erwartungsvoll in die Zukunft und hoffen auf weitere motivierte Mitspieler.